Projekte AktiVoReha

Das Projekt „AktiVoReha“ ist ein Angebot für Menschen im Leistungsbezug des Jobcenters Landkreis Mayen-Kobelnz mit

  • zu erwartenden oder beginnenden Reha-Bedarfen
  • psychischen Beeinträchtigungen und/oder
  • komplexen gesundheitlichen Unterstützungsbedarfen

Ziel ist die Erhaltung oder Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit. Durch den Einsatz innovativer Leistungen mit primär präventivem Charakter soll in Zusammenarbeit mit einem multiprofessionellen Team ein verfrühter Übergang in die Erwerbsminderungsrente oder die Notwendigkeit einer Beantragung von Eingliederungshilfen vermieden bzw. reduziert werden. Konkret werden die Projektteilnehmenden hierzu über einen Zeitraum von bis zu 6 Monaten von qualifiziertem Fachpersonal gecoacht. Methodisch werden die Interventionen individuell bedarfsorientiert ausgerichtet Somit tragen die Coaching-Einheiten dazu bei, die Resilienz und das Selbstwerterleben der Teilnehmenden zu stärken und/oder sie durch arbeitsmarktintegrative Maßnahmen für eine nachhaltige berufliche Teilhabe zu qualifizieren.

Zugang zum Projekt erhält die o.g. Zielgruppe durch eine Fallbesprechung der Integrationsfachkraft mit einem klinischen Psychologen und einem Arbeitsmediziner (sog. Analysetool). Im Rahmen einer anschließenden Intensivbetreuung werden die individuell bedeutsamen Maßnahmen erarbeitet und in einem Hilfeplan dokumentiert. Die Angebote umfassen psychologische Coaching-Angebote im Einzel- und Gruppensetting, Qualifizierungsbausteine sowie eine individuelle Nachbetreuung. 

Projektlaufzeit: 01.11.2021 – 31.10.2026
Teilnehmende für das Analysetool: 1.500 Leistungsbeziehende des Jobcenters MYK

AktiVoReha wird in Kooperation mit den Barmherzigen Brüdern Saffig, von deren Seite Coaches für Projektteilnehmende über 25 Jahren gestellt werden, und dem Eichenberg Institut in Koblenz, welches medizinische und psychologische Fachkräfte zur Durchführung des Analysetools sowie die Coachings bereitstellt, durchgeführt.